Literarischer Adventkalender

Rollenspielautoren sind nicht immer gute Schriftsteller. (Sie wissen es nur meistens nicht.) Ich selbst glaube von mir, dass ich zwar in diesem oder jenem Aspekt ein glückliches Händchen habe, aber das allumfassende Talent eines Schriftstellers geht mir vermutlich ab. Das hat mich allerdings nicht gehindert, mich einige Male daran zu versuchen, und eine der besseren Geschichten, die dabei  heraus gekommen sind, möchte ich euch im Rahmen eines Adventkalenders präsentieren.

Der Adventzeit angemessen, geht es in „Goldfall“ um Wundersames und Göttliches, aber es ist auch eine Detektivgeschichte. Sie erzählt von zwei Charakteren, die in einer Welt, in der Magie geächtet ist, zwei extrem unterschiedliche Positionen besetzen. Der eine, Learto, ist ein bodenständiger Handwerker, der die Götter respektiert und Magie verachtet. Der andere, Struggel vom Volk der kleinwüchsigen Trosh, kann mit Göttern nichts anfangen und ist selbst latent magiebegabt. Vor dem Hintergrund des Pilgerdorfs „Goldfall“, wo sich alljährlich ein Wunder ereignet, werden die beiden ein spannendes Abenteuer erleben und sogar über sich hinauswachsen.

Ich veröffentliche „Goldfall“ in 20 Kapiteln von 1. bis 20. Dezember 2012 jeweils um 13.00 Uhr und hoffe, ihr findet Gefallen an der Geschichte. Vielleicht stimmt sie euch ja sogar ein bisschen weihnachtlich!

Danksagung übrigens an dieser Stelle an Martina H., der die Grundidee zu der Geschichte zu verdanken ist, und an Markus („Mentor“) L., dessen Learto nachwievor einen hervorragenden Kontrapunkt zum Protagonisten Struggel abgibt.

Flattr this!

2 Gedanken zu “Literarischer Adventkalender

  1. Bisher gefällt es mir ganz gut. Aber irgendwie habe ich nie Bock auf den nächsten Tag zu warten. Machst du am Ende einen Link mit ner kompletten Zusammenfassung als PDF oder so?

Schreib einen Kommentar zu aceofdice Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *