DD#00 Ein neuer Anfang

Ich habe nachgedacht – und festgestellt, ich möchte etwas ausprobieren. Ich bin vermutlich nicht der erste damit, aber alltäglich dürfte die Idee auch nicht sein: Ich werde hier in diesem Blog ein Echtzeit-Diary zu meinem neuen Projekt führen.

Das bedeutet, dass ihr, die Leser, jeden meiner Fort- und Rückschritte quasi live mitverfolgen könnt. Von den ersten handgeschmierten Skizzen über Kostenvoranschläge für Illustrationen bis hin zu Druck und Vermarktung. Der Inhalt wird natürlich auch nicht zu kurz kommen (obgleich ich nicht vorhabe, hier alle Texte zu verbloggen).

Warum mache ich das?

  1. weil ich selbst bei meinen bisherigen Veröffentlichungen einige Stolpersteine zu gewärtigen hatte, die vermeidbar gewesen wären, wenn ich Zugriff auf die Erfahrungen anderer gehabt hätte.
  2. weil es mir hilft, meine Gedanken zu ordnen,
  3. weil euch engagierten Kommentatoren sicher kein Fehler und kein Optimierungspotenzial entgeht,
  4. weil es natürlich – so ehrlich muss man sein – auch Besucher anziehen und die Bekanntheit dieses Blogs steigern soll, und
  5. last but not least: weil es einfach Spaß machen soll!

In der nächsten, eigentlich ersten Episode (DD#01) werde ich das Projekt definieren und die Rahmenbedingungen umreißen. Ich bin schon richtig gespannt und hoffe, ihr auch!

10 Gedanken zu “DD#00 Ein neuer Anfang

  1. Wolfgang Bauer hat das mit seinem Projekt “Open Design” zum Geschäftsmodell erhoben: Er lässt zahlende “Patrons” am Designprozess teilhaben und teilweise Entscheidungen treffen. Spannende Sache! Auch Fred Hicks von Evil Hat (Dresden Files RPG, Fate, Spirit of the Century, Don’t Rest Your Head) bloggt sehr offen über Design- und Geschäftsentscheidungen.

  2. Lieber aceofdice,

    das klingt nach einer spannenden Sache. Ich hoffe Du findest auch die Motivation – neben dem eigentlichen Projekt – fleißig zu bloggen. Regelmäßig wäre klasse, dann könnte ich mir das in meinen Terminkalender schreiben, beziehungsweise, in meinem Blog verlinken. Designprozesse, Gedankengänge, Testläufe und praktische Beispiele lese ich nämlich außerordentlich gerne. Und ich hoffe, Du garnierst alles mit ein paar Illustrationen, Bildern und Fotos.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg, Spaß und Motivation.

    Liebe Grüße,
    Taysal

    • Danke, Taysal, für die motivierenden Worte. Ich habe vor, den Blog normal weiterlaufen zu lassen, nur dass sich halt in nächster Zeit mehr Artikel auf das DD beziehen werden. Was die Regelmäßigkeit betrifft, weiß ich jetzt nicht, was ich da genau tun kann, aber wenn du den Newsfeed des Blogs beziehst, siehst du am Titel des Artikels gleich, ob es ein Eintrag ins Design Diary ist (Präfix DD#xx) oder ein “allgemeines” Thema. Hoffe, das reicht. Nochmals danke!

      • Lieber aceofdice,

        wie angedroht, habe ich Deinen Blog auf meiner Seite verlinkt. Als Badge musste die Kopfillustration herhalten. Sieht schick aus. :)

        Liebe Grüße,
        Taysal

  3. Pingback: DSA 1 – die 27 Jahre verspätete Rezension | AceOfDice Designer-Blog

Hinterlasse einen Kommentar zu Markus Widmer Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>