Die Würfel sind gefallen

Liebe Hörerinnen, liebe Hörer,

seit fast zwei Jahren und mehr als 50 Folgen produzieren wir nun den Polyeder Podcast. Wir sind mit dem Anspruch an dieses Projekt gegangen, regelmäßige, möglichst professionell gemachte und thematisch fokussierte Sendungen zu produzieren. Das bedeutet für uns viel Vorbereitung, Abstimmung, Aufnahmezeit, Schnitt und Tonoptimierung.

Wir sind dafür mit ganz viel Anerkennung, eurer Treue und Unterstützung belohnt worden. Das hat uns immer wieder motiviert weiterzumachen. Dennoch haben wir uns nun entschlossen, das Projekt „Polyeder Podcast“ zu beenden. Die Gründe dafür sind vielfältig, es spielen vor allem ganz persönliche Umstände hinein. Keine Angst, wir sind weder krank noch pleite noch sonst etwas Dramatisches, sondern einfach an einem Punkt, wo es für uns schwierig ist, den Podcast weiter zu produzieren. Jeder und jede, der schon einmal ein privates Projekt neben Familie, Job und anderen Hobbys vorangetrieben hat, wird verstehen, dass man an einen solchen Punkt kommen kann.

Es waren zwei tolle Jahre. Wir danken euch allen dafür, dass ihr mit Begeisterung dabei wart! Wir beide sind natürlich weiter greifbar, Alexander unter aceofdice.com und Markus auf Twitter.

Alles Gute und weiter viel Spaß beim Rollenspiel!

Alexander und Markus

55 Gedanken zu “Die Würfel sind gefallen

  1. Vielen, vielen Dank euch beiden für so viele tolle Folgen.
    War immer ein schönes Erlebnis euch zu hören.

    Auch von mir viel Erfolg für die Zukunft!

  2. Neeeein! :-(

    Ihr wart ein echter Fixpunkt für mich, mit Abstand mein Lieblings-Podcast.
    Und mir als Österreicher natürlich nochmal besonders sympathisch ;)

    Ich wünsche euch das beste und hoffe, ihr findet mal zurück. Ich wäre sofort wieder ein treuer Hörer.

  3. Och, schade! Hattet ihr nicht letztens erst erwähnt, ihr wolltet wieder regelmäßiger kommen? Aber kann man nix machen, ich weiß selbst wie aufwändig und zeitintensiv das alles ist. Und man muss auch Lust haben. Danke für eure interessanten Folgen!

  4. Lieber Alexander,
    Lieber Markus,

    vielen herzlichen Dank für Eure langjährige ehrenamtliche Arbeit mit so viel Herz und Verstand.
    Auch ich bedauere, dass es nun Euren Podcast nicht mehr gibt. Aber ich kann Eure Entscheidung nachvollziehen und wünsche Euch viel Freude, Kraft und Erfolg bei all dem, was Ihr weiterhin tun werdet! Wenn es mal wieder etwas Öffentliches sein sollte, würde ich mich auf freuen, von Euch zu hören.

  5. Danke für Eure Mühe, danke für Eure Bemühungen.
    Meine Hochachtung vor der Arbeit, die ihr geleistet habt.
    Ich war kein regelmäßiger Besucher des Podcast, doch hin und wieder hab ich reingehört; und es war angenehmes Nerdgeblubber.

    Schade, das es endet.
    Aber es ist besser, es zu beenden, wenn es am schönsten ist und nicht mit Graus und Schrecken untergeht.

  6. Schade, der Podcast wird mir fehlen. Ich wünsche Euch alles Gute für eure Projekte. Danke für die 2 Jahre mit tollen Beiträgen.

  7. Sehr schade, ihr wart der einzige Podcast den ich derzeit noch regelmäßig gehört habe.
    Mit knapp zwei Jahren seid ihr immerhin knapp so alt geworden wie bei uns Sphärengeflüster. :)
    Ich wünsche euch das Beste für eure privaten und sonstigen Projekte und hoffe, dass man dann vielleicht im Ausgleich wieder mehr von euch liest.

  8. Wirklich sehr schade, da ich euren Podcast immer mit Freude verfolgt habe und ich die Themen immer angenehm anregend für eigene Gedanken aus den besprochenen Bereichen empfunden hatte. Vielen Dank auf jeden Fall für die Arbeit, die ihr euch gemacht habt und für die vielen unterhaltsamen Stunden. Bei privaten, sehr aufwändigen Projekten muss man aber leider auch manchmal einen Schlussstrich ziehen, am Besten, solange man noch Spaß damit hat und nicht erst, wenn das Ganze zur Belastung wird.

    Dann bleibt mir an dieser Stelle nur noch, euch viel Erfolg für eure kommenden Projekte, ganz egal ob privater oder öffentlicher Natur, zu wünschen und würde mich freuen, wenn wir uns mal wieder bei einer Veranstaltung begegnen.

    Grüße,
    Erkandor

  9. Hallo Ihr beiden.
    Ich habe Euren Potcast immer sehr genossen und finde es schade, dass es vorbei ist. Ich kenne aber selbst das Zeitproblem und Qualität hat seinen Preis.
    Vielen Dank für die tolle Zeit und macht es gut.

    Grüße
    Dennis

  10. Hey, schade, dass Ihr aufhört. Unter den deutschsprachigen war der Polyeder definitiv mein Lieblingspodcast. (Ich habe nur die Jubiläumsfolge ausgespart … weil ich Jubiläumsfolgen doof finde.)

    Aber ich kann es verstehen. Mein Podcast läuft auch nur weiter, weil ich absolut keinen Anspruch habe, ihn weiter zu führen, und weil ich dafür keine Termine koordinieren muss, sondern aufnehmen kann, wenn ich für mich Zeit finde. Und auch so musste ich ja schon mal längere Pausen einlegen.

    Insofern danke ich für Eure wunderbar produzierten Beiträge (die uns ja erhalten bleiben) und wünsche Euch weiter frohes Schaffen, was auch immer Ihr erschaffen werdet! :-)

    Bis denne!

  11. Och schade … hab mich immer auf eine neue Folge von euch gefreut. Kaum zu glauben, dass Ihr das schon zwei Jahre macht. Ich persönlich fand immer das kurz&knackig so erfrischend und lohnend. Vielen Dank!

  12. Vielen Dank für die Zeit und Mühe. Euer Podcast was für mich der beste deutschsprachige Rollenspielpodcast. Unterhaltsam, kompetent, auf den Punkt. Viel Spaß bei euren aktuellen Projekten, ihr werdet mir fehlen.

  13. Oh nein! Warum?
    Das kommt ein bisschen überraschend.
    Euer Podcast war sehr höhrenswert, gerade die letzte Episode zur Improvisation hat mir gut gefallen. Alles gute und weiterhin erfolgreiche (andere) Projekte wünsche ich.

  14. Danke für Euren Podcast.
    Ich fand ihn ganz wunderbar und bin ganz traurig, dass wir nicht in den Genuss weiterer Episoden gelangen werden.
    Insbesondere eure Kürze und eure angenehme Art (auch eure guten stimmen) werden im Gedächtnis bleiben!!!
    Bleibt nur, euch viel Glück zu wünschen.

  15. Vielen Dank für eure Kommentare und guten Wünsche! Wir bleiben der Szene natürlich verbunden und freuen uns, wenn ihr Alexanders Blog und Markus’ Twitter-Account folgte. Mal sehen, was die Zukunft bringt!

  16. Sehr, sehr schade, aber ihr habt ja wunderbare Podcasts gemacht, die man sich immer mal wieder anhört. Vielen dank für die schönen Lauschmittel und alles Gute für die Zukunft!

  17. Danke für die 53 Sendungen, die ihr produziert habt! Ich finde es schade, dass ihr aufhört, aber sehr nachvollziehbar. Alles Gute für die Zukunft! Man liest sich vermutlich… :)

  18. Argh, hat mich der Wahnsinn befallen?! Hät ich doch nicht den “King in Yellow” lesen sollen…. oder ist das tatsächlich die Realität.
    Wie dem auch sei, will ich euch nur Mitteilen, dass ich euren Podcast sehr genossen hab und ich auch eure zukünftigen Projekte weiter verfolgen werde. :)

  19. Uff, ich habe es erst gestern erfahren. Nachdem keine neuen Folgen mehr in meinen iPod geladen wurden, dachte ich, ich schaue mal nach ob ihr nicht Urlaub macht. Und dann diese Hiobsbotschaft.
    Wirklich: Ihr wart wie bei vielen hier schon auch gesagt mein Lieblingspodcast im Rollenspielbereich, wenn auch ganz dicht gefolgt vom DORPcast.
    Aber ich verstehe es, dass es viel Zeit kostet. Es ist ja nicht nur die Aufnahme und Nachbearbeitung. Man muss sich vorher ja auch noch absprechen und planen.
    Es ist wirklich ein Verlust für die Szene. Ihr habt mich oft zum Nachdenken gebracht und mir neue Erkenntnisse bereitet.
    Niemand hat wie ihr es tatet ein Auge von oben auf das Hobby geworfen und es so intensiv und umfassend sozial, psychologisch und manchmal auch etwas philosophisch angehaucht betrachtet

    Ich kann nur hoffen, dass ihr vielleicht doch wenn ihr fühlt, Euch mitteilen zu müssen, noch mal alle paar Monate etwas von Euch hören lasst.

    Ich würde mich sehr freuen.

    Und: Ich denke jetzt tatsächlich darüber nach, mir einen Twitter Account anzuschaffen. Obwohl ich Twitter nicht wirklich verstehe mit seiner Beschränkung auf 140 Zeichen.

  20. Waaaas? Das geht doch nicht. Nee, nee, ich halte das noch für einen Aprilscherz.

    Schnüff.

    :’-(

    Jedenfalls vielen Dank für den Podcast. Er wird eine schmerzliche Lücke hinterlassen.

  21. Dann kann ich jetzt endlich anfangen, euren Podcast zu hören und mich dabei total retro fühlen. ;)
    Die Gründe für ein Aufhören (oder vielleicht wird’s ja nur eine Pause?) kann ich jedenfalls gut verstehen. Manchmal passiert abseits der vielen Phantastik auch mal längere Encounter, die sich Leben nennen.

  22. Ich habe es genossen. Die Wiener Art und der Exil-Schweizer (mit beidem verbinde ich Positives). Und obwohl ich nicht (mehr) leite, nehme ich für mein Spiel doch einiges mit.

    Solltet ihr irgendwann mal wieder zurückkehren, meldet das bitte rechtzeitig, nicht dass ich wieder 20 Episoden am Stücknachhören muss um auf dem Stand der Zeit zu sein. Manche solcher Ankündigungen gehen meist an mir vorbei.

    Alles Gute und danke für die zwei Jahre Unterhaltung und Information.

  23. Es ist sehr, sehr schade, dass es nicht weiter geht. Aber ich kann es auch verstehen, mir geht es da leider ähnlich.
    Vielen Dank auch von mir für euren tollen Podcast, bei dem ich sogar zweimal zu Gast sein durfte. :-)

    Nice dice,
    Matthias

  24. Es ist sehr traurig und schade das dieser Zeitpunkt gekommen ist. Polyeder Podcast war für mich nicht nur ein Podcast über RPG / Tabletop Spiele uvm. Sondern eine Wissens Bereicherung und essentiale Informationsquelle. Bin sogar Freiwillig 1-2 std mit dem Hund meines Schwiegervaters spazieren gegangen um eure Sendung zuhören. Aber ich verstehe das vollkommen wenn das Real life einen einholt. Somit werde ich euch in ehren halten und alle Sendungen nochmal Downloaden.

    “traurig :(

  25. BIn grad mal wieder da und hör ein paar alte Folge.
    Ich vermisse euch wirklich, ihr wart der beste deutschsprachige Podcast.

    Ich hoffe immer noch auf ein Comeback :)

Hinterlasse einen Kommentar zu Markus Widmer (@wienna) Antwort abbrechen