DD#53 Endspurt

Zum Ende hin wird das alles schön langsam ziemlich tricky, und im Gegensatz zu einem 1500-Meter-Lauf fühlt sich der Endspurt zeitweise an, als würde überhaupt nichts weiter gehen. Die Arbeit am Buchblock wird schwieriger, weil jedes geänderte Wort gleich eine Kaskade an Zeilen- und Seitenumbrüchen nach sich zieht, und die Tasks, die am Ende des Projekts stehen, sind auch nicht unbedingt die, die ein Autor gerne macht – zumindest aus meiner Sicht sind Lektorat, Korrektorat und das Verfassen von Promotion-Texten mehr Arbeit als Vergnügen. Aber es gehört halt dazu, vor allem der Klappentext ist nicht unwichtig, und leider habe ich keine Werbeagentur an der Hand, die mir das Formulieren abnehmen würde. So schaut das Ganze denn nun folgendermaßen aus.

Ja, liebe Freunde, allmählich nähert sich Destiny Dungeon der Ziellinie. Mein Prüfexemplar ist bereits auf dem Postweg, danach erfolgt von mir noch ein umfassendes Korrektorat/Lektorat, und mit ein bisschen Glück kann ich die Druckdateien Ende dieser Woche hochladen, dann käme Destiny Dungeon noch vor Weihnachten in den Buchhandel. Ach, wär‘ das fein!

Flattr this!

6 Gedanken zu “DD#53 Endspurt

  1. Sieht klasse aus! Der Klappentext macht gleich Lust zum Losspielen. Wenn ich ihn aus einer Laienperspektive lese, verstehe ich zwar nicht viel (w66?, alles was ich brauche wofür?, wie viele Spieler?, welche Altersstufe?), aber das ist wahrscheinlich auch nicht dein Zielpublikum.

    Ich drück dir die Daumen mit dem Veröffentlichungstermin!

  2. Der Zwerg sieht ja echt irre aus *g* Aber ist Dir aufgefallen, dass dem Ritter im Hintergrund der rechte Arm fehlt?

    Der Klappentext liest sich gut und lädt ein zum los spielen (gerade Absatz 1), aber zwei Anmerkungen: „Griffige Charaktertypen“ klingt irgendwie nicht so schick. Das einzige was mir als Alternative einfällt ist „altbekannten Charaktertypen“ oder „altbekannten Charakterrollen“ oder so etwas. Dann muss das „alte“ vor „Genre-Tradition“ natürlich raus, aber das würde ich nicht vermissen.

    Die zweite Anmerkung bezieht sich auf die Klammern um „und gefährlichen“. Die würde ich weglassen.

    • *lol* Der Arm geht tatsächlich irgendwie in der Perspektive verloren. Oder man sieht es als den Beweis dafür, wie gefährlich Destiny Dungeon sein kann. :)

  3. Hey! Ja, das Cover sieht sehr gut aus! Ich überlege schon einige Zeit, unserer Gruppe ein Rollenspiel-Regelwerk in deutscher Sprache zuzulegen – was soll das fertige Buch denn kosten?

    • Das ist noch nicht ganz raus, ich muss es noch durch den Preisrechner laufen lassen und ein paar Berechnungen anstellen, aber ich schätze, ich werde es irgendwo bei EUR 19,- positionieren (müssen). Die PDF-Version wird dann ca. ein Drittel weniger kosten.

Schreib einen Kommentar zu aceofdice Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *