Ein zusätzlicher Verdauungsausgang oder: Rassen-Feats in Destiny Space

Rassenfähigkeiten. Die waren schon bei Destiny Dungeon eine harte Nuss. Nun aber möchte ich für die ziemlich unorthodoxen Rassen in Destiny Space, die ich demnächst hier vorstellen werde, jeweils eine Fähigkeit einführen, die man um 1 Destiny-Punkt triggern kann, und zwar mit einem sicheren Erfolg á la Rassenfähigkeiten in Destiny Dungeon. Zweck soll sein:

  • Jede Rassenfähigkeit soll die Besonderheiten widerspiegeln, die die jeweilige Rasse im Kontext des Settings besitzt. Beispiel: Die Zulka haben 4 Augen, daher soll auch die Fähigkeit etwas mit diesen 4 Augen zu tun haben.
  • Die Fähigkeit soll fördern, Charaktermerkmale der jeweiligen Rasse auszuspielen. Beispiel: Die Mlendosianer sind friedfertig, daher sollte ihre Fähigkeit auch zur konfliktarmen Problemlösung dienen.
  • Die Fähigkeit soll helfen, Spotlights zu schaffen bzw. auszunützen. Beispiel: Die Irlithaner haben eine starke Panzerung, aber reicht es, dass sie damit Schadenspunkte negieren? Das allein schafft kein Spotlight.
  • Die Fähigkeit soll halbwegs aktiv ins Spiel zu bringen sein.

Und jetzt sind wir schon bei meinem großen Problem. Fähigkeiten sollen cool sein, aber v.a. sollen sie jederzeit (na gut, meiste Zeit) vom Spieler ins Spiel gebracht werden können. Beim Nachdenken über die oben erwähnten Zulka mit ihren 4 Augen stehe ich nun vor der Schwierigkeit, dass so ziemlich alles, was mit Wahrnehmung zu tun hat, reaktiv ist, d.h. nicht bewusst vom Spieler ins Spiel gebracht werden kann:

Gefahreninstinkt – bäh. Etwas rechtzeitig kommen sehen – bäh. Nicht überrascht werden können – bäh. Das Gras wachsen sehen – bäh. Alles schärfer sehen – bäh. Tiefenschärfe, Rundumblick, zwei Bücher gleichzeitig lesen – alles bäh.

Am liebsten würde ich den Zulka mittlerweile die Augen wieder wegnehmen und ihnen dafür einen zusätzlichen Verdauungsausgang verpassen. Das wäre zumindest nicht reaktiv. Also, wenn mir jemand das Leben erleichtern möchte und eine gute Idee für eine nicht-reaktive Fähigkeit im Zusammenhang mit 4 Augen hat (2 normale, 2 in Ohrennähe), wäre jetzt ein guter Zeitpunkt, diese loszuwerden, bevor mit den Zulka etwas ganz Schlimmes passiert…

Flattr this!

11 Gedanken zu “Ein zusätzlicher Verdauungsausgang oder: Rassen-Feats in Destiny Space

  1. Hm, wenn der Spieler die 4 Augen aktiv einsetzen soll, kann das vmtl nur etwas werden, wenn der Charakter die 4 Augen auch aktiv einsetzt. Ist es aus irgendeinem Grund für den Charakter nicht möglich, immer alle Augen geöffnet zu haben? Sind die Extraaugen vlt besonders empfindlich gegen irgendwas?

    Ansonsten könnte man die 4 Augen natürlich auch narrativ-konstruktiv einsetzen. „Von hinter mir sehe ich plötzlich eine Überraschung … SL, was ist es?“ Oder so. Ich weiß aber nicht, wie interessant solche Ansätze in Destiny sind (mangels Systemkenntnis).

    • (Wenn du’s kennen lernen magst, lies mal in Destiny Beginner rein, das ist kurz und knackig). Die Ansätze, die du beschreibst, sind sehr „progressiv“. Destiny verwendet durchaus einige – ich nenne sie immer – „indie-Konzepte“, allerdings bewusst in moderater Dosierung. Vielleicht finde ich einen Weg, das Konzept weichzuspülen. :) Danke jedenfalls mal!

      • Das dachte ich mir schon. Aber wer fragt, bekommt Antworten. 😉

        Btw: Dein Blog erinnert mich nicht bei neuen Kommentaren oder Antworten. Das macht eine Unterhaltung natürlich etwas schwer.

        • Das hör‘ ich zum ersten Mal. Ich hab‘ das auch nirgendswo (bewusst) ausgeschaltet oder deaktiviert. Muss forschen. Danke für den Hinweis!

  2. Die Augen machen im offenen Zustand nicht zufällig das Hören schwieriger? Ich mein, wer braucht schon gute Ohren, wenn er nach hinten gucken kann?

  3. Vielen Dank für das Brainstorming, ich beginne allmählich, in neue Richtungen zu denken, insofern haben eure Kommentare schon geholfen!

  4. Pingback: Folge 34: Science Fiction | Polyeder Podcast

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *