Frisch, fröhlich und grün

Eigentlich wollte ich heute über die erste Folge der TV-Serie „Game of Thrones“ schreiben, aber mir kam gestern etwas Wichtigeres dazwischen. Was könnte wohl wichtiger sein als die TV-Premiere des Jahres? Ganz einfach: eine ROBiN-Session mit guten Freunden.

Ich bin jetzt seit ca. 1 Jahr Teil der ROBiN-Testrunde. Eigentlich dient sie ja als Test für das Regelwerk TRiAS, aber als Test fühlt sich das ganze überhaupt nicht an. Markus (Ludus Leonis) beglückt uns mit äußerst abwechslungsreichen Abenteuern im Sherwood Forest, garniert mit Elementen aus der „Robin Hood and the Merry Men“-Legende, eingebettet in einen Mix aus historischer Authentizität und Errol Flynn-Flair.

Mal sehen, was wir schon alles erlebt haben: Wir entlarvten eine falsche Bande, die sich als Robin Hoods Leute ausgaben, während sie plünderten und raubten. Wir versauten Thomas de Cuckney eine dunkle Messe, die er in seiner Baronie abhielt, um die Dorfbevölkerung zu manipulieren. Wir setzten einer ominösen Mühlsteinsteuer ein Ende und verfolgten den Betrug bis zu einem gierigen Steinmetz zurück. Wir erkundeten die unerforschten Teile des Sherwood Forest, während wir nach Tigern Ausschau hielten, die Prinz John dort aussetzen ließ, um die Leute im Wald einzuschüchtern. Wir befreiten meine Schwester aus den kalten Klostermauern des Priorats Wallingwells und halfen einem ungeliebten Adligen, einer Intrige von Guy of Gisbourne zu entgegnen. Wir brachten einen silbernen Pfeil zu einem alten Paganenheiligtum zurück und gewannen bei einem Turnier in Nottingham, an dessen Ende angeblich Robin Hood hingerichtet werden sollte!

Ei, was für spaßige Szenen wir erlebten! Nonnen, die mit Tempelrittern ‚rummachten. Gierige Händler, die wir nackt zurück nach Hause schickten. Wir fälschten Urkunden und schminkten Dörfler, sodass die Leute des Sheriffs glaubten, die Pest sei im Landstrich ausgebrochen. Wir tricksten, täuschten und spaßten, was das Zeug hält.

ROBiN ist noch im Werden, aber empfehle jetzt schon, es im Auge zu behalten. Frischer, fröhlicher und grüner geht’s praktisch nicht. Ach ja: Markus wird auf der RPC 2011 in Köln vertreten sein. Stattet ihm einen Besuch ab und plaudert mit ihm! Als AceOfDice-Partner kann er  außerdem zu Valmorca, Destiny & Co. aus dem Nähkästchen plaudern.

Flattr this!

2 Gedanken zu “Frisch, fröhlich und grün

  1. So pulpig ist eigentlich weder das System noch das Setting. Es ist ein wirklich gelungener Mix aus genug typischer Robin Hood Sage um Spaß zu machen und genug historischem Realismus um auf dem Boden zu bleiben.

    Was die Spieler dann damit anstellen ist natürlich immer eine andere Sache : )

    Meiner Ansicht nach hat sich das System seit bestehen der Playtestrunde ziemlich weit entwickelt, in der gestrigen Session hat es schon gut funktioniert und wirklich viel Spaß gemacht. Ich bin sehr gespannt wie die nächste Revision ausfallen wird.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *