Happy Birthday, Portal!

Es war im Sommer vor 15 Jahren, dass ich zum ersten Mal Lust verspürte, ein eigenes Rollenspiel auf die Beine zu stellen, obwohl (oder gerade weil) ich damals noch tief in DSA verhaftet war. Unter den ersten Entwürfen war ein W%-System mit dem augenzwinkernden und recht zutreffenden Arbeitstitel Maths & Magic, mit dem man schlichtweg alles spielen hätte können sollen, oder ein charmantes System, das alle Würfel in einem nach oben offenen System verwendete (W4, W6, W8…), die man z.B. kampfrundenweise auf Angriff, Verteidigung, Initiative und Schaden verteilen konnte, was supertaktisch, aber für den SL leider nicht administrabel war. Daher verkaufte ich die Idee an Pinnacle, die daraus Savage Worlds machten. Scherz beiseite.

Und dann war da Das Portal. Es kam weit über seinen Arbeitstitel hinaus, war allerdings  eine frühe Rückkehr zu DSA-geprägten Konzepten, eine Art graues Auge, mit einigen sehr charmanten Ideen und Optimierungen, die ich selbst heute noch – wo ich doch deutlich anspruchsvoller geworden bin – verlockend finde. Die Entstehung von Das Portal vollzog sich in zwei Stadien, zwischen denen ich ein Zwischendurch-System entwarf, das später den Namen Destiny bekam. Das Portal wurde allerdings viel früher fertig und konnte einen nicht weniger intensiven Playtest für sich verbuchen. Es funktionierte so gut, dass das Ende der Testphase fast ein bisschen traurig war.

Nicht minder traurig war die Tatsache, dass Das Portal nie veröffentlicht werden würde, denn es war ein klassischer Heartbreaker, ein Labour of Love, ein idealistisches Projekt, das nie für den Markt bestimmt war. Heute, 15 Jahre nach den ersten Portal-Spermien, blicke ich etwas wehmütig auf die Anfänge dieses glänzenden Rollenspiels zurück, das den Grundstein für alle meine späteren Entwicklungen legte, mich vieles lehrte und uns viele interessante Spielstunden bescherte.

Happy Birthday, liebes Portal!
Ich glaube, ich werde dir zum 15. Geburtstag etwas ganz Besonderes schenken.

Flattr this!

7 Gedanken zu “Happy Birthday, Portal!

  1. Herzlichen Glückwunsch. Auch zum Rechtsstreit mit Valve Entertainment *g* DSA mit Optimierungen klingt nicht uninteressant. Verschaffst du uns da mal ein paar Einblicke? Wie eine Veröffentlichung als Geschenk? *g*

      • Ich finde sowas muss auch nicht unbedingt prima Layout haben. Oder vielleicht in Form von mehreren Artikeln, die du dann einfach am ende als Reintext in ein PDF gießt? Hba ja kA, wie umfangreich es ist.

  2. Ein DSA-Klone?! Hört sich nicht schlecht an. Noch vor 2 Jahren wäre ich Feuer und Flamme dafür gewesen. Zwischenzeitlich ist mein Interesse an DSA empfindlich abgekühlt.
    Nicht falsch verstehen; ich spiele nach wie vor DSA, aber in unserer stark veränderten Hausvariante, die wir selbst DSA3.5 nennen, aber ansonsten hat sich mein Interesse stark zu anderen Systemen verschoben, vorrangig Dungeonslayers.

    Destiny Dungeon habe ich auch schon gespielt. Ein reizvolles System. Womit ich nicht zurechtkomme ist das 2W6-Würfelsystem.
    Ich kann die Werte-Sprünge nicht so ganz nachvollziehen.
    Aber der Ansatz von Istarea ist schon eine knackige Idee.
    Es würde mich reizen, es mit DS-Regeln zu spielen. Allein dazu aber fehlt mir die Zeit. :-(

    Nichtsdestotrotz: alles Gute zum Geburtstag!
    Ich wünsche dem System ‚Das Portal‘, das es zumindest aus der Versenkung grauer Festplattentiefen wenigstens das Licht in eine Downloadsektion findet, damit der eine oder andere Interessierte doch noch einen Blick hinein werfen kann.

  3. Happy Birthday, Portal!!! Bei dieser Geburtstagsfeier kann ich ja wohl schlecht fehlen *g* War eine feine Sache, Math & Magic, Portal und wie unsere Ansätze alle geheißen haben. Ich bin froh, dass wenigstens Du die Kraft hast, Deine Systeme über den Ansatz hinaus zur Perfektion zu bringen. Mich verlässt ja meist bei 75% fertig die Kraft ;o)

    • Perfektion ist eine Illusion, aber ich hab‘ auch lange gebraucht, um mir das einzugestehen. Danke, TheOneKane, ohne dich gäb’s ja schließlich kein einziges Spiel von mir! *tief verbeug*

Schreib einen Kommentar zu Jan Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *